Mobile Kochkunst Gabriele Hussenether, Nürnberg

Kursdaten

130 EUR / Person

Sonntag, 19. Jan. 2020 / 10:00 Uhr (ausgebucht)
Sonntag, 23. Feb. 2020 / 10:00 Uhr
Sonntag, 01. Nov. 2020 / 10:00 Uhr (ausgebucht)
Sonntag, 08. Nov. 2020 / 10:00 Uhr

Share / Like

Facebook

Brot & Getreide

Vergleichsweise kurz ist die Zutatenliste, wenn ein so großartiges Ergebnis wie Brot dabei herauskommt. Etwas Wasser, Mehl einer gesunden Getreidesorte und viel Zeit! Brot braucht Zeit, um zu gelingen – Zeit ist Teil der Rezeptur und jeder weiß, dass Brot weit mehr ist, als die Summe seiner wenigen Zutaten. Wenn Sie einsteigen möchten in diese meditative Tätigkeit des Brotbackens, um in den Genuss von warmem und duftendem Brot zu kommen, bringen Sie für diesen Tag einfach nur Ihre Zeit mit. Der Sauerteig ist die unverzichtbare Grundlage für guten Geschmack und sorgt für Volumen, Aroma und Bekömmlichkeit. Durch Gärung von Wasser und Mehl entstehen Hefepilze, die für Textur und Porung sorgen.

Milchsäurebakterien bringen den Geschmack und die Haltbarkeit. Die Sauerteigführung hat viel mit Übung und Erfahrung zu tun und vielleicht kann ich Sie an dem Tag mit dem „Sauerteig-Virus“ anstecken. Ich zeige Ihnen den Ansatz eines Sauerteigs und wir backen damit Roggenbrot. Wir verarbeiten Dinkel mit Bier und lassen das Gemisch ganz einfach in einem Gusseisentopf backen. Wir stellen mit Hefe den Grundteig für Baguette her, aus dem sich auch formschöne Laugenbrezen mit Ihrem persönlichen Fingerabdruck formen lassen. Da ich selbst Knuspriges sehr mag, kommt die Zubereitung von Knäckebrot nicht zu kurz.

Wir belegen unsere Scheiben von selbst gebackenem Brot großzügig mit Pastrami und bereiten in den „Gehzeiten“ herzhaftes Forellenrilettes, eine Crème aus Kartoffeln, Obatzda und Entenleberpâté zu. Wir sprechen viel über Qualität und Vielfalt von Getreide, wie beispielsweise Rotkornweizen und Khorasan, was beides der Vorzeigebetrieb Walz aus Amberg in Demeterqualität anbaut. So inspiriert backen Sie künftig selbst Ihr Brot zuhause. Und wenn Sie Ihr erstes Brot aus dem Ofen holen, bin ich mir sicher, dass Sie vor Stolz platzen wie seine leckere Kruste.

Dauer von 10 Uhr bis 16 Uhr.